13 Tipps für Smartphone Fotografie, die jeder Fotograf kennen sollte

Tipps für die mobile Fotografie

Die Kameras von Smartphones werden immer besser, sodass sich tolle Fotos längst nicht mehr nur mit teuren Digitalkameras machen lassen. Allerdings ist es zu diesem Zweck natürlich notwendig, dass du einige Dinge beachtest.

Denn einfach nur schnell auf den Auslöser zu drücken, wird dir auch mit deinem Smartphone keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern. Im Folgenden geben wir dir daher 13 Tipps für die mobile Fotografie, die du auf jeden Fall kennen solltest.

1. Stelle den Fokus deiner Kamera ein

Heutige Smartphone-Kameras fokussieren den Vordergrund des Bildes automatisch. Das ist jedoch nicht immer sinnvoll. Für ein gelungenes Foto solltest du den Fokus der Kamera daher manuell einstellen.

2. Nutze Negativraum zu deinem Vorteil

Mit viel Negativraum kannst du dafür sorgen, dass sich dein Motiv stärker hervorhebt und dem Betrachter mehr ins Auge sticht. Nutze zu diesem Zweck zum Beispiel Gewässer, den Himmel oder auch eine große Wand.

treppe foto - smartphone fotografie tipps

3. Aktiviere die Rasterfunktion

Mit der Rasterfunktion teilst du dein Foto in neun gleichgroße Bereiche auf und kannst die vertikalen und horizontalen Linien nutzen, um ausgewogene Bildkompositionen zu kreieren.

4. Spiele mit verschiedenen Perspektiven

Unerwartete Winkel können dazu beitragen, Fotos besonders einprägsam zu machen. Fotografiere zum Beispiel mit einem leichten Abwärtswinkel oder auch direkt nach oben, um den Himmel als Negativraum zu nutzen.

kartenspiel bild - smartphone fotografie

5. Spiele mit Reflexionen

Reflexionen ziehen unsere Augen an und machen ein Foto oft zu etwas ganz Besonderem. Sei kreativ und spiele mit ihnen. Du findest sie zum Beispiel auf kleinen und großen Wasserflächen, den Gläsern einer Sonnenbrille oder auch Oberflächen aus Metall.

6. Verwende Führungslinien

Führungslinien lenken die Blicke des Betrachters in eine bestimmte Richtung und verleihen einem Foto zusätzliche Tiefe. Infrage kommen dabei zum Beispiel Treppen, Waldwege oder auch Fassaden von Häusern.

smartphone foto - iphone fotografie

7. Achte auf Symmetrie

Symmetrische Bilder wirken auf unsere Augen besonders angenehm. In der Fotografie geht es in diesem Zusammenhang meist darum, ein Bild in zwei gleiche Teile aufzuteilen, bei denen es sich praktisch um Spiegelbilder voneinander handelt.

8. Erfasse auch kleine Details

Genau wie im Leben sind es auch in der Fotografie manchmal die kleinen Dinge, die wirklich zählen. Versuche dich daher ruhig an Nahaufnahmen von kleinen Details und halte interessante Muster und Texturen auf deinen Fotos fest.

kinder mit kerzen bild - smartphone fotografie tipps

9. Setze auf natürliches Licht

Gelungene Smartphone-Fotos, die mit Blitzlicht aufgenommen wurden, sind eine absolute Ausnahme. Versuche bei deinen Aufnahmen daher nach Möglichkeit immer auf natürliche Lichtquellen zu setzen.

10. Stelle die Belichtung deiner Kamera ein

Wenn du den Bildschirm deines Smartphones bei eingeschalteter Kamera antippst, wird die Belichtung automatisch eingestellt. Genau wie das Fokussieren des Motivs funktioniert das nicht immer richtig, weshalb du die Belichtung ebenfalls manuell einstellen solltest.

abstrakte fotos - smartphone fotografie tipps

11. Erstelle abstrakte Fotografien

Mit abstrakten Fotos fängst du das Wesen eines Objekts ein, ohne dem Betrachter dabei das komplette Motiv zu enthüllen. Das gelingt dir, indem du nur einen kleinen, abstrakten Teil des Objekts fotografierst oder ein eigentlich normales Foto entsprechend zuschneidest.

12. Versuche es mit ungestellten Aufnahmen

Nicht jedes beeindruckende Foto muss gestellt sein. Ungestellte Aufnahmen, beziehungsweise Bilder, die zumindest wie ein Schnappschuss wirken, vermitteln die Emotionen des Augenblicks oft viel besser und erscheinen dadurch besonders interessant.

kinder spielen fußball - bild - fotografieren mit dem handy

13. Bearbeitete deine Fotos

Das Aufnehmen von Fotos mit dem Smartphone ist nur der erste Schritt. Für wirklich gelungene Bildkompositionen solltest du im Anschluss daran auch etwas Zeit in die Bildbearbeitung stecken. Denn nur so erschaffst du wirklich herausragende Fotografien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Wenn etwas interessantes kommt, aber nicht öfter als einmal im halben Jahr.  

Fotoschule

© 2020-2021 Alle Rechte vorbehalten.

Fotokurse in:

Folge uns

Informationen